Videoaufnahme eines Schwarzen Tiefseeteufels

Tiefsee-Anglerfische sehen nicht nur befremdlich aus, sondern sind in ihrem Lebensraum auch nur sehr schwer zu beobachten. Bislang gibt es weniger als ein halbes Dutzend Videoaufnahmen dieser außergewöhnlichen Tiefseebewohner, die diese in ihrem natürlichen Lebensraum zeigen. Im November 2014 gelang es dem Team vom Monterey Bay Aquarium vermutlich erstmals einen Schwarzen Tiefseeteufel (Melanocetus) mit einem Tauchroboter (ROV) in seiner natürlichen Umgebung im Monterey Canyon vor der kalifornischen Küste auf Video aufzunehmen. Bislang war der Schwarze Tiefseeteufel (auch Schwarzangler genannt) nur aus Präparaten oder von toten Exemplaren bekannt. Die Aufnahmen entstanden in 600 m Wassertiefe, wo der Tauchroboter den nur 9 cm großen Anglerfisch zufällig antraf und diese Aufnahme mit Seltenheitswert machte.



Auffällig ist die Bewegung der sich schlängelnden Rückenflosse mit Wellenbewegung, die vermutlich den Hauptantrieb dieses Anglerfischs ausmacht und die im Verhältnis zum Körper recht kleine Schwanzflosse ergänzt, um das Manövrieren zu steuern.

Schreibe einen Kommentar